Robo-Advisor Test Oskar – Teil 4

Wichtig zu wissen für die Auswahl eines Robo-Advisors ist natürlich auch die Performance. Auch wenn ich mich bereits entschlossen habe welchen Advisor ich nutzen möchte, will ich natürlich regelmäßig checken, wie sich meine Investitionen entwickelt haben. Oskar hat hier eine etwas seltsame Art, dir die Rendite anzuzeigen. Oskar zeigt dir nämlich nicht die tatsächliche Rendite deines Depots an, sondern die „Managers Performance“. Für die Managers Performance werden ein- und Auszahlungen nicht berücksichtigt. Das macht zwar die Performance recht gut vergleichbar mit anderen Angeboten, aber wenn du einen Sparplan am laufen hast, sagt dir diese rein garnichts über deine eigene Performance aus. Denn hierbei wird natürlich die Auswirkung des Dollar-Cost-Averaging, von dem du beim Sparplan profitierst, nicht berücksichtigt.

So schlägt sich mein Oskar Sparplan

Die Managers Performance die mir momentan als Rendite von Oskar angezeigt wird ist: -3,42 %

Ich habe mich am 12.02.2020 angemeldet. Also ist die von Oskar erwirtschaftete Managers Performance seit Mitte Februar circa -3 %.

Etwas versteckt hat Oskar allerdings doch noch die Möglichkeit dir deine tatsächliche Performance anzuzeigen. Das musste ich allerdings erst suchen. Außerdem muss man dabei etwas selbst rechnen.

Erstmal musst du zu deinem Postfach gehen. Zeige dir dort alle deine Nachrichten an. Einmal im Quartal kommt ein Beleg, der „Bericht über die Finanzportfolioverwaltung“ genannt wird. Dort wird dir deine reale Rendite auf der ersten Seite ordentlich aufgeschlüsselt. Meine tatsächliche Rendite seit meiner Anmeldung bei Oskar ist somit +2,97 %. Anders als mir in der App angezeigt wird, ist meine tatsächliche Rendite also positiv.

Die Diskrepanz ergibt sich durch die beständigen Nachkäufe, während die Kurse niedrig waren. So konnte ich von der Erholung gut profitieren.

Natürlich ist der Testzeitraum aber immer noch zu kurz um eine fundierte Aussage über die Performance von Oskar treffen zu können.

Verbesserungsvorschläge für Oskar

Jetzt nutze ich Oskar seit über circa einem halben Jahr. Und so gut mir dieser Robo-Advisor Sparplan gefällt, habe ich doch ein paar Verbesserungsvorschläge.

Es wäre zum Beispiel praktisch, wenn die reale Performance nicht so sehr versteckt werden würde. Man könnte ja in der Rendite Spalte der App sowohl die Managers Performance als auch die Depot Performance anzeigen.

Außerdem finde ich den Chart der angezeigt wird relativ nichtssagend. Hier könnte man sich etwas an dem Chart von Rentablo orientieren. Dort wird neben dem momentanen Wert des Depots auch der Einstandswert angezeigt. Dadurch sieht man sofort, ob sich die Käufe gut entwickelt haben.

Hier zum Vergleich, der Chart von Oskar und der Chart von Rentablo:

Hier sieht man den Unterschied sehr gut. Bei Oskar gibt es nur einen Strich – das sieht zwar ganz nett aus, aber ist relativ Nutzlos. Bei Rentablo kann man in dem orangen Bereich sehen, wie viel Geld man in das Depot gesteckt hat, und im grünen Bereich, wie viel das Depot durch die Kapitalmarktentwicklungen jetzt wert ist.

Oskar hat ja alle nötigen Informationen. Sie müssten diese nur anzeigen.

Anmelden

Falls du dich auch bei Oskar anmelden möchtest, kannst du das ganz einfach über die App oder die Webseite erledigen. Wenn du dich über diesen Link bei Oskar anmeldest und bei der Anmeldung den Promo-Code „michaela38224-g“ eingibst, bekommen sowohl du, als auch ich beide 10 € Prämie sobald du das erste mal Geld auf dein Konto eingezahlt hast.