Corona – Mein Depot und weitere Vorgehensweise

Durch den Ausbruch des Coronavirus sind die Märkte im Aufruhr. Ich wollte eigentlich nicht über die Reaktion der Aktienmärkte auf die Coronakrise schreiben, weil ich es etwas unangemessen finde, über Geld zu schreiben, während sich der Virus weiter ausbreitet.

Aber da diese Seite ein Finanzblog ist, ist es auch nicht Fair meine Leser komplett im Dunkeln zu lassen. Ich würde es meinen Lesern gegenüber etwas unfair finden, garnicht über meine Verluste etc zu schreiben. Schließlich schreibe ich ja auch immer wie wichtig es ist zu investieren – was gerade im Moment etwas schwierig zu beherzigen ist.

Corona hat sich massiv auf die Marktsituation ausgewirkt. So gut wie alle Aktien haben massiv Federn gelassen. Mein Depot natürlich auch. Aber auch so schwierige Situationen wie die aktuelle haben oft was gutes. So sind momentan die Einstiegskurse niedrig und ideal für einen Nachkauf.

Nachkäufe

Da es schwierig ist, in der aktuellen Situation einzuschätzen welche Aktien sich am schnellsten und nachhaltigsten erholen habe ich bei meinen Nachkäufen auf einen breit gestreuten ETF gesetzt. Den Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (WKN A1JX52). Erst 6 Stück zu je 76 € am 28.02.2020, dann 7 Stück zu je 60 € am 16.03.2020.

Außerdem habe ich eine Limit Order gesetzt mit 20 Stück zu je 50 €. Hier hoffe ich zwar eigentlich, dass der Markt nicht so krass einstürzt, aber wenn, dann möchte ich zumindest von der Erholung etwas profitieren.

Gerade jetzt ist es wichtig, dass ich die Sparpläne weiterlaufen lasse, um auch vom Cost-Average-Effekt profitieren zu können.

Portfoliostand

Meine ETFs sind massiv eingebrochen. Jeder einzelne ist im negativen Bereich. Aber das ist vermutlich zurzeit die Norm.

NameWKNStückSparrateGesamtwertEntwicklungAnlagehorizont
iShares EURO STOXX Select Dividend 30 UCITS ETF26352815,310030 €188,56 €-36,64 %Aktien Euroland Standardwerte
Xtrackers DAX Income UCITS ETF 1DDBX0NH2,57340 €188,30 €-28,33 %Aktien Deutschland
iShares Core MSCI World UCITS ETF USDA0RPWH5,945870 €255,82 €-10,24 %Aktien weltweit Standardwerte Blend
Xtrackers Portfolio UCITS ETF 1CDBX0BT1,088550 €202,51 €-9,99 %Mischfonds EUR ausgewogen – Global
Easyfolio 50EASY50 10 €109,42 €-7,99 %Mischfonds EUR ausgewogen – Global (beworben als Roboadvisor)
iShares J.P. Morgan $ EM Bond EUR Hedged UCITS ETFA1W0MQ3,1881225 €248,11 €-19,03 %Anleihen Schwellenländer EUR-optimiert
iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF2635307,7104525 €222,95 €-26,73 %Aktien Europa Standardwerte Blend
iShares Euro Government Bond Capped 1.5-10.5yr UCITS ETFA0H0782,3404625 €284,06 €-5,69 %Staatsanleihen EUR
Vanguard S&P 500 UCITS ETFA1JX536,2829625 €275,82 €-15,58 %Aktien USA Standardwerte Blend
iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETFA0F5UH9,7377825 €198,99 €-26,96 %Aktien weltweit Dividende
Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETFLYX00F 28,5049550 €763,93 €-1,09 %Aktien USA Standardwerte Growth
Lyxor MSCI World UCITS ETF DistLYX0AG4,6803650 €745,21 €-15,63 %Aktien weltweit Standardwerte Blend
Vanguard FTSE All-World UCITS ETFA1JX5222,3476750 €1.425,56 €-12,63 %Aktien weltweit Standardwerte Blend
Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETFA1T8FV8,9849250 €338,24 €-25,48 %Aktien weltweit dividendenorientiert
Xtrackers MSCI World Momentum UCITS ETF 1CA1103G19,7381750 €570,33 €-12,26 %Aktien weltweit Standardwerte Blend

Gesamtwert der ETFs beträgt derzeit 6.017,81 €.

Aktiendepotentwicklung im Februar und März 2020
Aktiendepotentwicklung im Februar und März 2020

Der aktuelle Wert meiner einzelnen Aktien beträgt derzeit insgesamt 6.308,27 €. In dieser Grafik ist gut zu sehen, dass ich am 13.02.2020 noch zwei Aktienkäufe getätigt habe. Kurz darauf, am 23.02.2020 ging es dann Schlagartig bergab.

Verluste zusammengefasst

Portfolioauswertung Consorsbank
Portfolioauswertung Consorsbank

In der Grafik sieht man die Entwicklung aller meiner Investitionen in meinem Depot bei der Consorsbank. Seit 01.01.2020 habe ich über 3000 € verloren.

Fazit

Die Krise hat mir gezeigt, dass mein Portfolio absolut noch nicht sicher genug ist. Das liegt vermutlich daran, dass ich noch etwas verwöhnt von dem beinahe ununterbrochenem Bullenmarkt war, der meine gesamte „Investmentkarriere“ hin dominiert hat. Hier muss ich noch etwas Arbeit und Hirnschmalz investieren, wie ich mich in Zukunft besser aufstellen kann.