Finanzziele für 2020

Meine Finanzziele für 2019 habe ich ja, wie hier beschrieben, schon Anfang Oktober erreicht. Deshalb habe ich mir seitdem viele Gedanken darüber gemacht, welche Ziele ich mir für 2020 setzen soll. Ich möchte ja, dass diese nicht so einfach zu erreichen sind. Aber sie sollen trotzdem realistisch sein.

Depotwert

Ich habe mir vorgenommen im Jahr 2020 einen Depotwert von 20.000 € zu knacken. Erst habe ich mir überlegt ob ich nicht lieber 25.000 € nehmen soll, aber dann kam mir das doch etwas unrealistisch vor. Vor allem, wenn ich außer Investments in meinem Depot noch irgendwelche Investments außerhalb tätigen möchte.

Zudem hat das Ziel 20.000 € in 2020 irgendwie Style. Das Jahr der Zwanziger.

Einzelinvestments

Da ETFs zwar hilfreich und echt praktisch sind, aber doch etwas langweilig und begrenzt in den Möglichkeiten die sie bieten, möchte ich auch wieder in Einzelwerte Investieren. Hierzu möchte ich mir ein Ziel von 3 verschiedenen Aktien setzen. Ich hab auch schon ein paar auf meiner Watchlist – jetzt brauche ich nur noch das nötige Kapital.

Außerhalb der Börse

Nicht nur die Börse ist dieses Jahr für meine Finanzziele wichtig. Ich möchte in 2020 auch außerhalb der Börse investieren. Und damit meine ich nicht irgendwelche zwielichtigen ungelisteten Fonds oder Crowdinvestments, sondern eher sowas wie die Gründung einer Firma zum Nebenerwerb. Oder den Kauf einer Immobilie. Vielleicht sogar P2P Kredite.

Sonstige Ziele

Schön wäre es, wenn ich dieses Jahr einen Co-Autor für den Blog gewinnen könnte. Jemand der sich genau so wie ich für Persönliche Finanzen interessiert, und ebenfalls über seine Fortschritte schreiben möchte. Das würde mich sehr freuen.

Ich habe auch erwogen einen YouTube Channel für diesen Blog zu starten. Das würde eventuell eine neue Zielgruppe erreichen.

Zudem wäre es witzig und vielleicht auch recht Interessant verschiedene Investment-Apps zu testen. Zum Beispiel Trade Republic – die App die angeblich provisionsfreie Trades anbietet.